Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen (AGB) des IBT Ingenieurbüro Tag

1. Allgemeine Bestimmungen 

Es gelten ausschließlich unsere Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen (nachfolgend immer AGB genannt). Abweichende Bedingungen des Auftraggebers oder Geschäftspartners bedürfen immer unserer schriftlichen Zustimmung. Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich auf der Grundlage unserer AGB. Andere Vertragswerke gelten nicht, auch soweit einzelne Regelungen in unseren AGB nicht enthalten sind. Für den Fall, dass der Kunde die nachfolgenden AGB nicht gelten lassen will, hat er das vorher schriftlich dem IBT Ingenieurbüro Volker Tag (nachfolgend immer Ing.-Büro genannt) anzuzeigen.

2. Auftragserteilung durch Kunden

Die Auftragserteilung hat grundsätzlich schriftlich (auch per Telefax oder Internet- Kontaktformular), auf Grundlage des von uns vorher erstellten schriftlichen Angebots zu erfolgen. 

3. Lieferung / Kosten 

Die Lieferung erfolgt ab einem Warenwert von 200,00 € frei Haus, darunter werden pauschal 8,50 € als Verpackung– und Versandkosten berechnet. Die Versandkosten Dritter werden dem Kunden immer in Rechnung gestellt. 

4. Zahlungsbedingungen, ohne Abzug 

Alle Rechnungen sind, sofern nicht anderes vereinbart wurde, innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Bei Zahlungsverzug behalten wir uns die Berechnung von Verzugsschäden vor. 

5. Eigentumsvorbehalt durch IBT

Das Ing.-Büro behält sich das Eigentum an der gelieferten Ware und allen Rechten bis zur vollständigen Bezahlung vor. 

6. Datenspeicherung von IBT 

Hinweis gemäß § 33 BDSG: Die Kundendaten werden gespeichert. 

7. Haftung von IBT 

Bei Lieferverzug oder von uns zu vertretenden Unmöglichkeit der Lieferung ist der Ersatz mittelbarer Schäden ausgeschlossen, es sei denn, uns fällt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. Beim Fehlen einer zugesicherter Eigenschaft ist die Haftung für Mängelfolgeschäden ausgeschlossen, sofern uns weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt, es sei denn, die Zusicherung bezog sich gerade auf die Vermeidung der Folgeschäden. Sonstige Schadensersatzansprüche des Auftraggebers, sei es aus Gewährleistung, sonstiger vertraglicher oder deliktischer Haftung, die weder auf Vorsatz noch grober Fahrlässigkeit beruhen, sind ausgeschlossen. 

8. Widerrufs – Recht 

Dem Verbraucher steht ein Widerrufs – Recht zu. Nach Maßgabe des Fernabsatzgesetzes hat er innerhalb zwei Wochen nach Erhalt der Ware die Möglichkeit, den Vertrag ohne Begründung zu widerrufen. Der Widerruf kann schriftlich oder durch Rücksendung der Ware erfolgen; Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung an das Ing.-Büro. Bei der Ausübung des Widerrufs – Rechts trägt der Kunde bis zu einen Warenwert von 40 Euro selbst die Rücksendekosten. Übersteigt der Bestellwert 40 Euro und ist die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufes erbracht worden, so kann die Rücksendung auf Kosten des Verkäufers erfolgen. Hierfür hat das Ing.-Büro folgende Regelung getroffen: Die Rücksendung von Kleinteilen erfolgt als Standard Postpaket mit dem Hinweis „Gebühr zahlt Empfänger“. Bei Wahl eines anderen Spediteurs, oder einer anderen, teureren Versandart, übernimmt das Ing.-Büro, die Rücksendekosten lediglich in Höhe der Kosten, die für ein Standartpaket bei der Deutschen Post AG entstanden wären. Bei Großteilen, wie etwa langen Leuchten etc. wird das Ing.-Büro nach Eingang des schriftlichen Widerrufes die Ware abholen. Ein Widerrufs – Recht besteht grundsätzlich nicht bei Waren, die nach Kundenspezifikation gefertigt oder modifiziert wurden. 

9. Gewährleistung für gelieferte Waren 

Das Ing.-Büro gewährleistet, dass die Waren die im Vertrag zugesicherten Eigenschaften besitzen und nicht mit Mängeln behaftet sind, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem gewöhnlich oder nach dem Vertrag vorausgesetzten Gebrauch aufheben oder mindern. Eine unerhebliche Minderung des Wertes oder der Tauglichkeit bleibt außer Betracht. Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate und beginnt mit dem Tag der Lieferung. Während der Gewährleistungsfrist auftretende Mängel hat der Kunde dem Ing.-Büro unverzüglich schriftlich zu melden. Die Gewährleistung umfasst nicht die Beseitigung von Fehlern , die durch normalen Verschleiß, äußere Einflüsse oder Bedienungsfehler entstehen. Die Gewährleistung entfällt, soweit der Kunde ohne Zustimmung des Ing.-Büros Geräte, Elemente oder Zusatzeinrichtungen selbst ändert oder durch Dritte ändern lässt, es sei denn, dass der Kunde den vollen Nachweis führt, dass die noch in Rede stehenden Mängel weder insgesamt noch teilweise durch solche Änderungen verursacht worden sind und dass die Mängelbeseitigung durch die Änderung nicht erschwert wird. Das Ing.-Büro kann im Rahmen seiner Gewährleistungsverpflichtung fehlerhafte Geräte, Elemente, Zusatzeinrichtungen oder Teile reparieren oder austauschen. Der Kunde ist verpflichtet dem Ing.-Büro die erforderliche Zeit und Gelegenheit zur Durchführung der Nachbesserungsarbeiten einzuräumen. Gelingt es dem Ing.-Büro nicht, erhebliche Mängel innerhalb von 6 Monaten ab dem Eingang der ordnungsgemäßen Mängelanzeige zu beseitigen, so kann der Kunde dem Verkäufer eine angemessene Nachfrist mit der Erklärung setzen, dass er die Mängelbeseitigung mit dem Ablauf der Frist ablehnt. Nach Fristablauf ist der Kunde zur Wandelung oder Minderung berechtigt, falls der Mangel nicht rechtzeitig beseitigt worden ist. Angaben im Handbuch in der Dokumentation und / oder Werbematerial, die sich auf Erweiterungsmöglichkeiten eines Produktes beziehen oder auf verfügbares Zubehör, sind unverbindlich, insbesondere weil die Produkte ständiger Anpassung unterliegen und sich die Angaben auch auf zukünftige Entwicklungen beziehen können. 

10. Nachbesserungsklausel 

Die Verpflichtung der Gewährleistung erstreckt sich nach unserer Wahl auf Ersatzlieferung, kostenlose Reparatur (Nachbesserung) oder Rückgängigmachung des Kaufvertrages. Schlägt der Versuch der Nachbesserung zweimal fehl, sind wir berechtigt eine Ersatzlieferung durchzuführen. Schlägt auch diese fehl oder erfolgt diese nach angemessener Nachfristsetzung unseres Kunden nicht, so ist dieser berechtigt, die Rückgängigmachung des Vertrages oder die Reduzierung des Kaufpreises zu verlangen. 

11. Copyright / Urheberrechte 

Copyright beinhaltet Urheberrechte (Nutzungs- Lizenz- und Vervielfältigungsrechte), besonders des von uns im Kundenauftrag erstellten Internetauftritts (Internetseite). Unser Ing.-Büro respektiert immer die Urheberrechte anderer. Das schützt uns natürlich nicht vor Fehlern, schon deshalb nicht, da wir die Inhalte teilweise von unseren Kunden (Auftraggeber) übernehmen müssen und unmöglich prüfen können ob Urheberrechtsverletzungen vorliegen. Deshalb ist der Besitzer bzw. der Auftraggeber des Internetauftritts, in Bezug auf die Verletzung eventueller Copyrights, für die von ihm gelieferten Texte, Bilder, Logos, Karten und anderer urheberrechtlich relevanter Werke, rechtlich selbst verantwortlich. Für entstehende Lizenz- und Abmahnkosten, die aus der Nichtbeachtung dieser Verantwortung resultieren, übernimmt das Ing.-Büro keine Haftung. 

12. Sonstige Bestimmung 

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr tritt an die Stelle der richtigen Bestimmungen dasjenige, was dem gewollten Zweck am nächsten kommt. Der Kunde kann seine Rechte aus einer Geschäftsbeziehung mit dem Ing.-Büro nur mit der schriftlichen Einwilligung unseres Büros abtreten. Eine Aufrechnung gegenüber der Kaufpreisforderung ist dem Kunden nur mit anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen möglich. 

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist soweit gesetzlich zulässig, der Sitz vom IBT Ingenieurbüro Volker Tag.(Torgau, Berlin) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. 

Thomas – Müntzer – Str. 59 , 04860 Torgau , Tel. 03421 / 71 25 91 , Fax: 03421 / 71 25 92 , Mail: info@ibt-licht.de